„Tropical Smoothie“ – Grüner Smoothie für Kinder

Seitdem der Vitamix in meine Küche eingezogen ist, habe ich einen sensationellen Verbrauch an frischem Obst und Gemüse. Wir haben vorher schon mehrere Portionen über den ganzen Tag verteilt gegessen, aber die Vitamin- und Nährstoffaufnahme durch frische Smoothies ist einfach unschlagbar.

Unsere Experimentierfreude an immer neuen Smoothies ist auch einfach grenzenlos. In diesem Sommer war der Favorit meiner Kinder ein grüner Smoothie, den wir „Tropical Smoothie“ getauft haben.

IMG_1131-I A

Zutaten:

Variante 1:

  • 125 Gramm frischen Babyspinat (sehr mild und daher optimal für Kinder)
  • 375 Gramm frische Ananas (eine unserer Lieblingszutaten in den Smoothies)
  • 250 Milliliter Kokoswasser
  • nach Belieben etwas Avocado (sehr cremig)

Variante 2:

  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 1/2 Mango
  • etwas Grapefruitsaft und 100 bis 200 Milliliter Wasser oder Kokoswasser

Variante 3:

  • 2 Handvoll frischer Babyspinat
  • 1 Mango
  • 1 reife Banane
  • etwas frische Ananas
  • etwa 100 bis 150 Milliliter Wasser oder Kokoswasser

Das Ganze in den Vitamix geben, mixen und am besten sofort genießen. Ein perfekter Start in den Tag oder einfach für zwischendurch, um wieder neue Energie zu tanken.

Kleiner Tipp: Mengenangaben für einen Smoothie sind immer optional, wie Ihr bald feststellen werdet. Die besten Ergebnisse ergeben sich, wenn Ihr von Euren Lieblingszutaten eine Handvoll hineingibt, von der einen mehr, von der anderen weniger. Flüssigkeit wird immer soweit zugegeben, wie es von der Konsistenz erwünscht ist.

Als Faustregel werden grüne Zutaten, wie Salat, Spinat, Gurke, grüne Gemüseblätter oder Karottengrün, Kräuter bis hin zu Wildkräutern zugrunde gelegt (wichtig: alles, was über dem Boden wächst). Stärkehaltiges Gemüse selbst, wie Möhren, Rote Bete oder Kohlrabi (nur das Karottengrün beziehungsweise die Rote Bete- und Kohlrabiblätter werden wegen ihres unschlagbaren Nährstoffgehalts verwendet), Blumenkohl oder Kürbis gehören nicht in einen grünen Smoothie. Dazu kommen ein bis zwei Obstsorten, wie Ananas, Bananen oder Birnen. Optional können die grünen Smoothies dann mit sogenannten Superfoods, wie Ingwer, Chiasamen, Braunhirse, Moringa, Goji-Beeren oder Matcha verfeinert werden. Als Flüssigkeiten sind außer Wasser natürlich Kokoswasser, frisch gepresster Obstsaft oder sogar Tee sehr beliebt. Den persönlichen Geschmacksrichtungen sind bei grünen Smoothies keine Grenzen gesetzt.

mfdkld

Gesunde Smoothies für Kinder

„An apple a day, keeps the doctor away“? – Die alte Weisheit „ein Apfel am Tag hält den Arzt fern“, die uns noch von unseren Großmüttern mitgegeben wurde, dürfte mittlerweile überholt sein.

IMG_1130-I A

 Heute heißt es: “ A smoothie a day keeps the doctor away!“

IMG_1129-001 A

Ananas-Orangen-Smoothie: 1 Ananas, 2 Orangen und einen Esslöffel gemahlene Braunhirse im Mixer pürieren und gleich genießen. Mein persönlicher Favorit am Morgen oder einfach mal zwischendurch.

Lange habe ich mich nicht an die grünen Smoothies gewagt, obwohl ich gleich von ihrer Vielfältigkeit und dem gesundheitlichen Aspekt fasziniert war. Aber was lange währt, wird endlich gut!

Mango-Spinat-Smoothie: Ich mag es gern übersichtlich, daher habe ich einfach eine reife Mango geschält, geschnitten, den Stein entfernt und die Frucht in den Mixer gegeben. Dazu zwei Handvoll gewaschenen frischen Blattspinat eingefüllt und das Ganze zu einem sämigen Mixer püriert. Wer die Konsistenz flüssiger haben möchte, gibt einfach etwas Wasser dazu.

Wahnsinn! Meine Befürchtungen waren völlig haltlos. Diese Mischung ist ein ganz neues und wunderbares Geschmackserlebnis. Erfrischend und sättigend zugleich. So einfach kann gesunde Ernährung sein!

IMG_1131-I A

Smoothies sind nicht nur ein perfekter und gesunder Start in den Tag oder eine bekömmliche Zwischenmahlzeit. Sie belasten nicht, sondern liefern neue, wertvolle Energie – perfekt für den Kindergarten, die Schule sowie sportliche Aktivitäten . Darüber hinaus bekommen selbst kleine Obst- oder Gemüseverweigerer mit einem Smoothie alle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die sie für ihre gesunde Entwicklung benötigen. Dabei sind mit viel Experimentierfreude den vielseitigen Rezeptideen keine Grenzen gesetzt.

IMG_1124-I A

Glutenfrei is(s)t lecker!

 

Obst und Gemüse für Zölinchen

998716_552639954800089_1934006608_n

Euer Kind mag kein Frühstück essen oder verschmäht Obst und Gemüse? Dann versucht es doch mal mit selbstgemachten Smoothies aus dem Küchenmixer. Eine Ananas und zwei Orangen sind nicht nur lecker, sondern versorgen auch im Handumdrehen mit wichtigen Vitaminen. Nicht nur jetzt zum Beginn der kalten Jahreszeit wichtig, um Schniefnasen vorzubeugen. Wer es mag, kann auch eine Karotte und gemahlene Braunhirse (Magnesium, Zink, Eisen) dazugeben. Probiert es einfach mal aus!

Glutenfrei is(s)t lecker!