Im Norden wird glutenfrei gebacken

Adventsbacken I-1

Am 14. Dezember trafen sich Zöliakiebetroffene mit ihren Familien zur großen glutenfreien Weihnachtsbäckerei in einer Bargteheider Schulküche. Wie groß das Interesse war, konnte schon daran ersehen werden, woher die Teilnehmer alle kamen: Hamburg, Schleswig Holstein und Niedersachsen waren vertreten. Anfahrtswege bis zu 1 1/2 Stunden wurden gern in Kauf genommen, um in einer Runde von Gleichgesinnten zu backen und sich auszutauschen.

Der Nachmittag übertraf alle Erwartungen. Dank der rundum perfekten Organisation von Frau Kulow und Frau Wurst wurde das glutenfreie Plätzchenbacken ein Event, an das sich noch alle lange gern zurückerinnern werden.

Es war natürlich nicht nur für die Erwachsenen schön, sich endlich einmal persönlich kennenzulernen. Viele hatten bis dahin nur schriftlich über Facebook kommuniziert. Gerade für die Kinder war es eine ganz wunderbare Gelegenheit, sich kennenzulernen und ganz unbeschwert zu backen, ohne auf Kontaminationen aufzupassen oder ausgegrenzt zu werden. Es war ein sehr entspannter, wohltuender und interessanter Austausch, bei dem viel gelacht, sich unterhalten, aber auch beratschlagt wurde.

Die Kinder konnten die verschiedensten Teige über glutenfreie Plätzchen über Zimtsterne bis hin zu Elisenlebkuchen und Vanillekipferl ausstechen oder formen. Schnell füllten sich die Backbleche und aus dem Ofen zog ein unwiderstehlicher Duft durch den ganzen Raum. Auch in den Zwischenzeiten kam keinesfalls Langeweile auf, denn jetzt wurde gekniffelt, gemalt, gelacht, gekickert oder Verstecken gespielt.

Anschließend verzierten die Kinder die glutenfreien Backwerke und nicht selten landete eines der Plätzchen lächelnd im Mund. Sie genossen wahrhaft die entspannte Atmosphäre in einer Runde Gleichgesinnter. Fleißig wie die Heinzelmännchen gingen sie dabei vor. Zwischenzeitlich wurden Brote von meingesundesbrot aus Glauchau, deren Kekse und ein wunderbarer Stollen angerichtet sowie ein glutenfreier Weihnachtskuchen, der Panettone von Schär, angeschnitten. Danach füllten sich die Teller auf den Tischen mit den selbst gebackenen glutenfreien Meisterwerken der Kinder.

Was für ein gelungener Anblick! Es wurde probiert und rasch war kein Platz mehr in den Bäuchen aller Anwesenden. Wahrhaft lecker. Die restlichen Plätzchen wurden von den Kindern in mitgebrachten Keksdosen für Zuhause eingefüllt.

Die Zeit verging wie im Flug. Alle verabschiedeten sich, aber nicht ohne darauf zu verweisen, dass wir uns spätestens vor Ostern wiedersehen.

Hoffentlich ist Ostern bald!

An diesem Tag waren 15 Erwachsene und 15 Kinder anwesend. Wir freuen uns sehr, diese wiederzusehen, aber auch immer neue Gesichter kennenzulernen.

Adventsbacken 15-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements