Karotten-Apfel-Muffins für das glutenfreie Frühstücksbuffet

IMG_4085

Am letzten Schultag vor den Sommerferien wurde in der Klasse meines Sohnes ein gemeinsames Frühstück anberaumt. Nun ist es oft so, dass bei solchen Veranstaltungen die Kinder mit den Unverträglichkeiten und Intoleranzen oft gar nicht ausreichend berücksichtigt werden: Jeder steuert etwas für die Gemeinschaft bei und die Schüler, die irgendetwas nicht vertragen, bringen dazu noch ihr eigenes Essen mit lautet die Devise. Ich persönlich würde es wünschenswert finden, wenn bereits im Vorfeld entsprechende Vorkehrungen geführt werden würden, damit alle Kinder zusammen essen können.

Gerade aus diesem Grund lasse ich mir immer etwas Besonderes einfallen, dass allen gerecht wird und dazu noch schmeckt. Dieses Mal habe ich lange überlegt, die glutenfreien Schokomuffins sollten es dieses Mal nicht sein und Obst- sowie Gemüsespieße brachte schon jemand anderes mit. Jetzt war guter Rat teuer und ich bat andere Zöliakiebetroffene um Tipps. Bei den vielen schönen Anregungen konnte ich mich gar nicht entscheiden: von herzhaften Muffins, Waffeln, Pizzaschnecken und Mini-Pizzen bis hin zu Gemüsemuffins, Milchreisschnitten und Pfannkuchentorte oder Käse-Schinken-Brötchen, Nudelsalat sowie Möhrenrollo, um nur einige der tollen Vorschläge zu nennen.

Kurzum: Ich fand alle gut. Da ich zudem auch die Mitschüler berücksichtigen wollte, die laktosefrei, kaseinfrei, nussfrei und halal essen, liebäugelte ich stark mit den Gemüsemuffins. Aber bei Gemüse den richtigen Geschmack zu treffen, ist auch nicht einfach, denn Zucchini oder Lauch werden von vielen verschmäht. Da kam mir die rettende Idee: Karotten-Apfel-Muffins. Die frischen Zutaten dazu gibt es hier im Alten Land direkt vom Bauernhof – perfekt.

IMG_4086

200 Gramm geraspelte Karotten
200 Gramm Apfel (Braeburn) in kleine Stückchen geschnitten
290 Gramm glutenfreies Mehl (ich habe das Universalmehl von Rewe frei von verwendet)
100 Gramm Zucker
100 Gramm weiche Butter (ich habe Alsan (milchfrei) verwendet)
3 Eier von glücklichen Hühnern
3 gestrichene Teelöffel Backpulver
eine Prise Salz

Karotten raspeln, Äpfel in kleine Stücke schneiden und beides in einer großen Rührschüssel vermengen. Zucker, Eier, Salz und Butter mit einem Knethaken unterrühren.

Das glutenfreie Universalmehl mit dem Backpulver mischen und über die Karotten-Apfel-Masse sieben. Das Ganze wieder mit einem Knethaken gut verrühren, in Muffinsförmchen füllen und bei 180 Grad etwa 20 Minuten goldgelb backen.

Abkühlen lassen, Kirschen lose als Dekoration drapieren und genießen.

Tipp: Wer mag, kann gern noch Vanilleschote oder etwas Zimt dazugeben.

IMG_4087

Die glutenfreien Karotten-Apfel-Muffins sind nicht nur lecker, sondern auch wunderbar saftig und weich sowie himmlisch aromatisch. Damit sind sie nicht nur für ein glutenfreies Buffet in Schule oder Kindergarten geeignet, sondern auch für ein festliches Frühstück, das gemeinschaftliche Picknick im Freien oder einen fröhlichen Kindergeburtstag.

So schmeckt der Sommer! Und damit wünsche ich allen Schülern wunderschöne Ferien!

Glutenfrei is(s)t lecker!

Advertisements

mymuesli Schoko & Beere glutenfrei

Als der Postbote vor der Tür stand und uns das Paket von mymuesli überreichte, reagierten meine Kinder ähnlich wie die Frauen aus der bekannten Schuhwerbung und riefen ganz begeistert: „Ah, mymuesli!“

Ja, es ist schon ein Highlight, den Karton zu öffnen und die stylishen Müsliverpackungen in Zylinderform in den Händen zu halten. Damit hat mymuesli nicht nur ein attraktives und innovatives Produkt geschaffen, sondern auch ein wohlschmeckendes glutenfreies Frühstück kreiert.

Obwohl die Firma ebenfalls glutenhaltige Müslisorten in verschiedensten individuellen Varianten produziert, haben sie es sich als Credo gesetzt, dass im glutenfreien mymuesli keine allergenen Spuren von Getreide enthalten sind. Dieses wird in einem separaten Herstellungsprozess gewährleistet. Daher tragen die Verpackungen auch das Gütesiegel der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft, die durchgestrichene Ähre.

mymuesli glutenfrei Schoko

Der Inhalt überzeugt ebenfalls zuerst durch seine Optik: Eine perfekt abgestimmte Mischung aus erlesenen Bio-Zutaten, wie glutenfreie Cornflakes aus Mais, federleichten Schokokissen, leckereren Schoko-Plättchen und den beliebten Schoko-Boons, um nur einige Zutaten vom mymuesli glutenfrei Schoko zu nennen. Das ist wirklich ein Geschmackserlebnis, bei dem sich Zöliakie-Betroffene auf ihr glutenfreies Frühstück freuen.

IMG_0222-II

Zutatenliste (100% bio)

Cornflakes glutenfrei, Schoko-Reiscrispies glutenfrei, Reiscrispies glutenfrei, Schoko-Kissen glutenfrei, Zartbitter-Schokoladenblätter, Vollmilchschokolade, Schokoballs glutenfrei und viel Liebe.

IMG_0261-III

mymuesli glutenfrei Beere

Der fruchtige Duft von mymuesli Beere macht gleich Appetit auf mehr. Durch die harmonische Komposition aus ausgewählten biologischen Inhaltsstoffen, wie leckeren Früchten in getrockneter Form, knusprigen Quinoa Flakes oder den beliebten Amaranth Flakes, um nur einige aufzuzählen, gelingt der Start in den Tag mit einer gesunden und wohlschmeckenden Frühstücksmahlzeit.

IMG_0224-II

Zutatenliste (100% bio)

Getrocknete Früchte (grüne Rosinen, Dattelstücke, Cranberries, Wildheidelbeeren, Erdbeerstücke, Himbeeren), Cornflakes glutenfrei, Mehrkornflakes glutenfrei, Reiscrispies glutenfrei, Hirse, Buchweizenflakes, Amaranth Flakes, Quinoa Flakes, Kürbiskerne und viel Liebe.

IMG_0267-II

Probiert selbst und lasst Euch von dem unvergleichlichen Geschmack überzeugen! Ihr findet die glutenfreien Müslisorten auf mymuesli.com.

Glutenfrei is(s)t lecker!