„Tropical Smoothie“ – Grüner Smoothie für Kinder

Seitdem der Vitamix in meine Küche eingezogen ist, habe ich einen sensationellen Verbrauch an frischem Obst und Gemüse. Wir haben vorher schon mehrere Portionen über den ganzen Tag verteilt gegessen, aber die Vitamin- und Nährstoffaufnahme durch frische Smoothies ist einfach unschlagbar.

Unsere Experimentierfreude an immer neuen Smoothies ist auch einfach grenzenlos. In diesem Sommer war der Favorit meiner Kinder ein grüner Smoothie, den wir „Tropical Smoothie“ getauft haben.

IMG_1131-I A

Zutaten:

Variante 1:

  • 125 Gramm frischen Babyspinat (sehr mild und daher optimal für Kinder)
  • 375 Gramm frische Ananas (eine unserer Lieblingszutaten in den Smoothies)
  • 250 Milliliter Kokoswasser
  • nach Belieben etwas Avocado (sehr cremig)

Variante 2:

  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 1/2 Mango
  • etwas Grapefruitsaft und 100 bis 200 Milliliter Wasser oder Kokoswasser

Variante 3:

  • 2 Handvoll frischer Babyspinat
  • 1 Mango
  • 1 reife Banane
  • etwas frische Ananas
  • etwa 100 bis 150 Milliliter Wasser oder Kokoswasser

Das Ganze in den Vitamix geben, mixen und am besten sofort genießen. Ein perfekter Start in den Tag oder einfach für zwischendurch, um wieder neue Energie zu tanken.

Kleiner Tipp: Mengenangaben für einen Smoothie sind immer optional, wie Ihr bald feststellen werdet. Die besten Ergebnisse ergeben sich, wenn Ihr von Euren Lieblingszutaten eine Handvoll hineingibt, von der einen mehr, von der anderen weniger. Flüssigkeit wird immer soweit zugegeben, wie es von der Konsistenz erwünscht ist.

Als Faustregel werden grüne Zutaten, wie Salat, Spinat, Gurke, grüne Gemüseblätter oder Karottengrün, Kräuter bis hin zu Wildkräutern zugrunde gelegt (wichtig: alles, was über dem Boden wächst). Stärkehaltiges Gemüse selbst, wie Möhren, Rote Bete oder Kohlrabi (nur das Karottengrün beziehungsweise die Rote Bete- und Kohlrabiblätter werden wegen ihres unschlagbaren Nährstoffgehalts verwendet), Blumenkohl oder Kürbis gehören nicht in einen grünen Smoothie. Dazu kommen ein bis zwei Obstsorten, wie Ananas, Bananen oder Birnen. Optional können die grünen Smoothies dann mit sogenannten Superfoods, wie Ingwer, Chiasamen, Braunhirse, Moringa, Goji-Beeren oder Matcha verfeinert werden. Als Flüssigkeiten sind außer Wasser natürlich Kokoswasser, frisch gepresster Obstsaft oder sogar Tee sehr beliebt. Den persönlichen Geschmacksrichtungen sind bei grünen Smoothies keine Grenzen gesetzt.

mfdkld

Advertisements