Ein tierisches Backvergnügen – natürlich glutenfrei

IMG_3377

Sucht Ihr noch nach einer passenden Idee für die Ostertafel oder einen Kindergeburtstag? Dann habe ich hier genau das Richtige für Euch: Glutenfreie Kekse Polartiere und Zootiere mit Waldmeistergeschmack. Die lassen Kinderherzen höher schlagen und schmecken dazu noch richtig gut! In einer Papiertüte mit Aufkleber, Geschenkeanhänger und Kordel hübsch verpackt sind sie zudem ein passendes Mitbringsel.

IMG_3381
Zutaten:

250 Gramm Schär Mix C Kuchen & Kekse
120 Gramm Zucker
100 Gramm Alsan oder Butter (weich)
2 Päckchen Bourbon Vanille-Zucker
1 Beutel Unsere Götterspeise Waldmeister-Geschmack von RUF
1 Ei (Größe M) von glücklichen Hühnern

Decor Zuckerschrift aus der Tube in verschiedenen Farben ganz nach persönlichem Belieben (hier: grün und gelb)
bunte Zuckerstreusel (unbedingt auf die Zutatenliste achten und diese auf Glutenfreiheit überprüfen), ich habe Unsere Bunten Zuckerstreusel für Desserts und Gebäck von RUF verwendet
Keks Ausstecher Polartiere und Zootiere (zum Beispiel von Original Kaiser)

IMG_3388
Zubereitung: Die zimmerwarmen Zutaten mit der Handrührmaschine vermengen, danach alles mit der Hand gut verkneten und in einer Tüte mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und mit den Keks Ausstechern ausgestochen. Es empfiehlt sich, die Ausstechformen ebenfalls kurz in das glutenfreie Mehl zu tauchen, dann löst sich der Teig besser aus der Form.

Die Ausstecherle in Tierform vorsichtig mit einem Teigschaber auf ein Blech mit Backpapier setzen und in den vorgeheizten Backofen (200 Grad) für etwa zehn Minuten schieben. Bei uns haben sogar acht Minuten ausgereicht, die Kekse sollen hellgrün bleiben.

Das Blech herausziehen und die Tierkekse unbedingt auf dem Blech gut auskühlen lassen. Anschließend mit der Zuckerschrift und den bunten Zuckerstreuseln verzieren.

Mit Elefant, Giraffe, Löwe, Wal oder Eisbär wird jeder Kinderteller zu einem tierischen Vergnügen. Die Zoobewohner lassen sich leicht zubereiten und verwandeln sich mit viel Fantasie in eine farbenfrohe Tierparade. Das Dekorieren von süßen Robben, kunterbunten Kamelen oder lustigen Pinguinen ist ein Spaß für die ganze Familie

Nach dem Trocknen in einer Blechdose aufbewahren.

IMG_3391
Glutenfrei is(s)t lecker!

Glutenfreie Weihnachtsplätzchen mit Schokoladenüberzug

Blog

Zölinchen benötigt diese Zutaten für glutenfreie Weihnachtsplätzchen mit Schokoladenüberzug:

  • 460 Gramm glutenfreies Universalmehl (ich habe Glutano Mix It verwendet)
  • 250 Gramm weiche Butter (ggf. laktosefreie bei weiteren Unverträglichkeiten)
  • 170 Gramm Zucker
  • 2 Eier sowie 1 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanille- oder Vanillinzucker

Für die Zubereitung muss Zölinchen in einer großen Rührschüssel die Butter, Zucker sowie Vanillezucker zehn Minuten mit dem Handrührgerät sehr schaumig rühren. Alternativ würde ich auch eine Küchenmaschine empfehlen. Dann werden die Eier und das Eigelb beigemengt und wieder zehn Minuten weitergerührt, bis eine schaumige Masse entsteht. Anschließend zügig das glutenfreie Mehl dem Teig zufügen.

Jetzt wird der fertige Teig in eine bemehlte Frischhaltefolie gewickelt und für eine Stunde in den Kühlschrank gelegt.

Nun kann Zölinchen auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einer bemehlten Teigrolle den glutenfreien Teig nicht zu dünn ausrollen und mit bemehlten Ausstechformen nach Belieben ausstechen. Der Kreativität von Zölinchen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Das Ganze muss recht zügig erfolgen, da ansonsten der glutenfreie Teig wieder anfängt zu kleben und sich nicht aus den Formen oder der Arbeitsplatte lösen lässt. Sollte er zu warm geworden sein, einfach zwischendurch wieder zum Abkühlen in den Kühlschrank legen.

Tipp: Es gibt Keksstempel-Sets, mit denen Zölinchen Namen oder Botschaften auf die glutenfreien Plätzchen drucken kann. Dafür müssen nur die benötigten Buchstaben zusammengesteckt werden. Den fertigen Stempel unbedingt in das Mehl tauchen, damit der glutenfreie Teig nicht kleben bleibt.

Die ausgestochenen Plätzchen vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Dazu kann am besten ein Teigabstecher oder alternativ ein Pfannenwender benutzt werden. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze für etwa zehn bis zwölf Minuten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen, damit sie nicht brechen und anschließend je nach persönlichem Geschmack dekorieren. Hier: Mit einer Schoko-Kuvertüre. Aber selbstverständlich können auch Zuckerguss, Schokoladenstreusel, gehackte Nüsse, bunte Streusel, Zuckerperlen oder Lebensmittelfarben verwendet werden. Gerade kleine Zölinchen haben einen großen Spaß daran und entwerfen die kunstvollsten Plätzchen.

Zölinchen kann die glutenfreien Weihnachtsplätzchen am besten in einer Blechdose aufbewahren.

Back-Tipp: Glutenfreie Backwaren immer bei Ober-/Unterhitze backen. Das Backen im Umluftherd entzieht dem Teig Feuchtigkeit und führt dazu, dass das glutenfreie Brot oder der glutenfreie Kuchen trocken wird.

Glutenfrei is(s)t lecker!

Glutenfreie Kekse mit Schokolinsen

1456136_610371635693587_285595491_n

Zölinchen benötigt diese Zutaten für glutenfreie Kekse mit Schokolinsen:

  • 460 Gramm glutenfreies Universalmehl (ich habe Glutano Mix It verwendet)
  • 250 Gramm weiche Butter (ggf. laktosefreie bei weiteren Unverträglichkeiten)
  • 170 Gramm Zucker
  • 2 Eier sowie 1 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanille- oder Vanillinzucker

Für die Zubereitung muss Zölinchen in einer großen Rührschüssel die Butter, Vanillezucker und Zucker zehn Minuten sehr schaumig rühren. Alternativ würde ich auch eine Küchenmaschine empfehlen. Bei mir haben es die Kinder mit dem Handrührgerät voller Begeisterung gemacht. Dann werden die Eier und das Eigelb beigemengt und wieder zehn Minuten weitergerührt, bis eine schaumige Masse entsteht. Anschließend zügig das glutenfreie Mehl dem Teig zufügen.

Jetzt wird der fertige Teig in eine bemehlte Frischhaltefolie gewickelt und für eine Stunde in den Kühlschrank getan.

Nun muss Zölinchen mit bemehlten Händen aus dem Teig Teigkugeln formen und diese leicht in Form pressen (ungefährer Durchmesser sieben Zentimeter, damit sie so aussehen wie auf meinem Rezeptfoto). Mit glutenfreien Schokolinsen (Zutatenliste überprüfen!) nach persönlichem Belieben verzieren und auf das Backpapier setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze für etwa zehn bis zwölf Minuten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen und anschließend genießen.

Zölinchen kann die glutenfreien Kekse mit Schokolinsen am besten in einer Blechdose aufbewahren.

Back-Tipp: Glutenfreie Backwaren immer bei Ober-/Unterhitze backen. Das Backen im Umluftherd entzieht dem Teig Feuchtigkeit und führt dazu, dass das glutenfreie Brot oder der glutenfreie Kuchen trocken wird.

Glutenfrei is(s)t lecker!